Eine Nacht im „Überfluss“

Ich habe hier schon kurz erwähnt, dass der Mann und ich am vergangenen Wochenende etwas vorhatten. Nämlich:

Ausschlafen.

Im Designhotel Überfluss in Bremen.

Das war mein Weihnachtsgeschenk für den Mann und nun war es endlich einzulösen. Nach zwei Jahren mal wieder einfach im Bett liegen bleiben und morgens nicht aufstehen zu müssen. Ich finde, dass ist ein tolles Geschenk für uns beide. Und damit wir, im Notfall, auch schnell wieder zu Hause wären, habe ich mich für ein Hotel in Bremen entschieden. Für nur eine Nacht kann man da auch mal ein paar Euros mehr ausgeben und sich ein Vier-Sterne-Design-Hotel gönnen…

ueberfluss 10

Als wir am Samstag Nachmittag unsere Wohnung verließen, war das schon ein komisches Gefühl. So lange Zeit und über Nacht waren wir noch nie voneinander getrennt. Aber wir freuten uns auch auf unseren „Urlaub“. Als erstes sind wir ins Lagerhaus gegangen und haben uns noch die zweite Halbzeit des Werderspiels gegen Freiburg angeschaut und dabei schon ein Bierchen geschlürft. So gehört sich das als Bremer und Werder Fan 😉

Ansicht Weserseite

Danach haben wir uns auf den Weg ins Hotel gemacht. Dieses liegt direkt an der Weser ganz zentral an der Schlachte. Der Eingang liegt in der Langenstraße und ist ziemlich unscheinbar. Fast läuft man dran vorbei… Von innen ist alles ziemlich schwarz gehalten, es wirkt aber überhaupt nicht dunkel.

Ich habe uns ein Zimmer mit Weserblick gebucht. Dieses lag im 5. Stock und wir hatten von dort aus einen fabelhaften Blick auf die Weser. Als wir ankamen, konnten wir den schönen Sonnenuntergang betrachten.

Sonnenuntergang

ueberfluss 11

 

ueberfluss 4

Abends haben wir in der Loui & Jules Grillboutique gegessen. Das gehört zum Hotel und dort haben wir am nächsten Morgen auch gefrühstückt. Die Preise sind schon stattlich, aber es war auch sehr lecker.

Loui & Jules

Wir haben uns schon gedacht, dass wir – wie immer – spätestens um halb 9 aufwachen. Und so war es dann auch. Aber wir haben es genossen, einfach noch liegen bleiben zu können und den Schiffen beim auf-der-Weser-schippern zuzuschauen.

Weser

Am Sonntag Morgen sind wir zu Fuß bei schönstem Sonnenschein wieder nach Hause gegangen. Die Mädels waren ein bisschen beleidigt, dass wir sie alleine gelassen haben. Dieses Verhalten kennen wir auch schon von unserer Katze 😉

Mit den Mädels und der Oma hat alles super geklappt. Und das Allerbeste ist, dass sie sogar noch Schoko Crossies für uns übrig gelassen hat!

Merken

1 Kommentare

  1. Ein wirklich tolles Geschenk! Allein der Blick auf die Weser ist es wert gewesen. 🙂

    Und mjami! Der Prototyp ist derzeit mein absolutes Lieblingsbier.

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*