Eine Werder Mütze für den Mann

Werder Mütze stricken

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich gerne stricke. Meistens werden es Projekte für die Kinder, wie z.B. die Halswärmer oder der Kissenbezug. Vor einiger Zeit hat der Mann einen Wunsch geäußert. Und weil ich ja eine gute Frau bin, habe ich ihm diesen Wunsch erfüllt 😉 Eine Werder-Mütze sollte her. Damit es der Kopf im Stadion auch bei kalten Temperaturen schön muckelig hat. Eine Mütze ist schnell fertig gestrickt. Eigentlich.

Ich habe die Mütze ohne Anleitung gestrickt. Deswegen hatte ich keine genaue Maschenanzahl etc. und es hieß es für den Mann ständig: Einmal test-aufsetzen bitte!

Im Wollladen meines Vertrauens habe ich ein schönes Werdergrün und dazu noch ein Knäuel weiße Wolle gefunden. Mit Nadelspiel in Stärke 8 habe ich losgelegt. Einmal, zweimal, dreimal…. Bis ich die passende Anzahl Maschen für den Männerkopf angeschlagen habe. Deswegen liebe ich das Stricken so – wenn es nichts geworden ist: Einfach wieder aufribbeln. Kostet zwar Zeit, aber da es nicht eilte mit der Mütze, war mir das egal. Schlussendlich habe ich 76 Maschen angeschlagen. Die Maschenzahl muss gerade sein, sonst passt es mit dem Muster nicht. Ich habe dann angefangen, im Rippenmuster das Bündchen zu stricken. Immer zwei rechts/zwei links in Wechsel. Ein paar Runden lang, bis es die gewünschte Breite hatte.

Werder Mütze stricken
Danach ging es im Perlmuster weiter. Perlmuster ist ganz einfach. Man strickt eine Masche rechts und eine Masche links. Immer im Wechsel. In der nächsten Reihe dann genau andersherum. So strickte ich erstmal einige Reihen hoch. Hier musste der Mann hin und wieder testaufsetzen, damit ich sehen konnte, wann ich mit den Abnahmen beginnen muss.
Werder Mütze stricken
Als die Mütze sich ganz gut dem Kopf anpasste, habe ich in jeder Runde einige Maschen abgenommen. Durch die wenigen übrigen Maschen wird der Faden gezogen und dann schließt oben die Mütze auch.

Werder Mütze stricken
Ich finde ja, eine Mütze braucht einen Bommel! Der Mann sieht das anders… Er wünschte sich eine bommellose Mütze. Nagut. Dann eben kein Bommel. Aber mein HomiFlausch-Label muss noch drauf 😉

Label
Werder Mütze stricken
Als er die Mütze ein paar Mal draußen aufhatte, hat er festgestellt, dass der Wind ziemlich durch die Maschen pfeift. Da trifft es sich, dass ich vor kurzem Mützen-Flies gekauft habe. Diesen schon fertig zugeschnittenen Balken Stoff habe ich dann nur noch in die Mütze genäht. Endgültig fertig die Mütze. Und sie hat auch schon ihren ersten Stadionbesuch hinter sich. Über das Ergebnis möchte ich aber nicht sprechen… 😉

Werder Mütze stricken
Und nun ist erstmal Schluss mit Stricken für Andere. Jetzt bin ich mal dran. Ich stricke MIR eine Tasche. Ich bin gespannt, ob es es schaffe, oder vorher aufgebe…

Mehr Selbgemachtes findet ihr beim Creadienstag und den Dienstagsdingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*