Ein bunter Basteltag auf der KreativZeit Bremen

Drucktechnik Frottage Bimmelbommelei

Am vergangenen Sonntag konnte ich mal wieder kreativ sein. So richtig. Und alleine. Naja… Alleine soll heißen: Ohne die Mädels. Dafür in Begleitung von sieben anderen Bloggerinnen. Die allesamt Lust auf Basteln und Werkeln hatten.

Wir wurden vom Team der KreativZeit zum Bloggertreffen eingeladen. Die KreativZeit ist eine Messe, die im Rahmen der HanseLife stattfindet. Es geht – wie der Name schon sagt – um Kreatives. Basteln, Handarbeiten und Handwerken. Viele Kunsthandwerker und Designer stellen ihre Produkte vor (die man natürlich auch kaufen kann) und bieten Workshops an.

Und an dreien solcher Workshops durfte ich teilnehmen. Die Workshops hätten unterschiedlicher kaum sein können.

Viele verschiedene Workshops auf der KreativZeit

Los ging´s am Stand von Julia Vogel von der „Craftschöpferey“ aus Delmenhorst. KreativZeit Bremen
Sie brachte uns die Drucktechnik Frottage näher. Frottage? Fragt ihr jetzt euch zu Recht. Ich hatte ebenfalls keine Ahnung und dachte als erstes an Frottee. Aber was hat das mit Drucken zu tun? Genau. Gar nix. Frottage kommt aus dem Französischen und bedeutet „Reibung“.

Zuerst haben wir uns mit einfachem Tonpapier unsere Vorlage aufgezeichnet, ausgeschnitten und auf ein neues Blatt Papier geklebt. Dann ging es schon an den eigentlichen Druckvorgang. Mit kleinen Walzen und Linoldruckfarben haben wir unsere Vorlage „abgerieben“ (um noch mal auf das Wort zurückzukommen).
KreativZeit Bremen
Mit dieser Drucktechnik lassen sich schnell und easy ganz unterschiedliche Kunstwerke erstellen. Ich werde mir diese Technik auf jeden Fall mal für einen Kindergeburtstag der Mädels vormerken.

KreativZeit Bremen Drucktechnik Frottage Bimmelbommelei
Als Nächstes besuchten wir den Stand von Iris Tellermann. Iris ist als Quereinsteigerin zur Floristik gekommen und hat seit 12 Jahren in Verden ihr Geschäft „Blickfang„. KreativZeit Bremen
Sie dekorierte mit uns Kränze aus getrocknetem Hopfen. Die hatte sie (zum Glück 😉 ) schon vorgefertigt. Wir durften dann nach Lust und Laune mit Hortensien, Beeren und Heide schmücken. Viele bunte, herbstliche Kränze sind entstanden. So gleich – aber jeder Kranz ganz anders.

KreativZeit Bremen Kranz aus Hopfen
Unser letzter Workshop war bei Steffi Neumann aus der Bremer Neustadt. Sie hat dort ihr Atelier für Raum- und Ding-Design „Mustergültig„.
KreativZeit Bremen
Neben Raumgestaltung widmet sie sich auch altem Porzellan. Ich kenne das zu gut. Dieses viele schöne, alte Porzellan, welches man immer auf dem Flohmarkt findet. Ich könnte jedes Mal einen Berg davon einkaufen. Mach ich aber (meistens) nicht. Weil unser Haushalt einfach nix braucht. Vernünftig nech?! Steffi hingegen kauft es 🙂 Und gibt dem Porzellan ein neues Leben. Mit Standbohrer und Co. werden aus Omas alten Tassen und Tellern hübsche Etageren, Vogeltränken, Blumentöpfe oder auch Schmuck. Total gut!

KreativZeit Bremen KreativZeit Bremen
*Lieber Weihnachtsmann: Falls du hier mitliest. Ich wünsche mir einen Standbohrer. (Damit hätte ich dann auch einen Grund, immer Porzellan kaufen zu müssen…)

Vielen Dank an das Team der KreativZeit für die Einladung. Ich habe viel Neues gelernt und einen tollen Tag gehabt! Nächstes Jahr komme ich bestimmt wieder zum Basteln, Werkeln und Einkaufen vorbei.

Wenn ihr noch mehr Lust auf Beiträge vom Bloggertreffen auf der KreativZeit habt, schaut mal bei den anderen Bloggerinnen vorbei:

Britta von Fadenspannung
Evi und Jule vom Crafty Neighbours Club
Chantal von Kreatives Allerlei
Amy von Einfallsreich
Miriam von Handgemacht mit Liebe
Kirstin von Augusthimmel
Sabine von Ideenecke

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*