Der 3. Geburtstag der Mädels

Kuchen-Drei

Schwuppszack. Sind meine kleinen Mädels schon gar nicht mehr so klein. Drei Jahre sind sie letzte Woche geworden! Eigentlich sind sie doch gerade erst geschlüpft. Und nun: DREI! Richtige Kinder sind sie mittlerweile… Kleine, fabelhafte Wesen, die uns jeden Tag viel Freude bereiten. Und uns manchmal in den Wahnsinn treiben.

Sie erzählen beide wie ein Wasserfall. Manchmal kommt man selber gar nicht zu Wort, weil sie z.B. ganz aufgeregt erzählen wollen, was sie im Spielkreis erlebt haben. Die Sprache ist echt explodiert und man versteht eigentlich alles was sie uns erzählen. Wenn sie nicht gerade den Mund voller Essen haben 😉 Leider werden auch die eigenen Wortschöpfungen mit der Zeit immer weniger.
Die Beiden sind echte Puppenmamis und betüdeln ihre Puppen und Kuscheltiere ganz liebevoll. Vor Kurzem hat T. ihr Lieblingskuscheltier gestillt. Mit dem Bauchnabel geht das bei ihr. Es gab Traubensaft und Reis mit Zucchini für den Stofflöwen.

Sie spielen nach wie vor gerne mit ihrer Kinderküche. Und auch der Kaufmannsladen, der vom Weihnachtsmann gebracht wurde, wird viel bespielt. Außerdem werden sie bald Profis im Memory spielen sein.

Zur Zeit testen sie. Mich. Den Papa. Unsere Reaktionen. „Was passiert wohl, wenn Mama „Nein“ sagt, ich es aber trotzdem mache?“ Gerne grinsen sie mich dabei auch noch schief an. Aaaarrrgh. Diese Phase ist hoffentlich schnell wieder vorbei. Die großen Mädels gehen jetzt übrigens auch zur Toilette. Yippie! Das spart uns jeden Monat einen Großeinkauft Windeln.

Aber ich wollte euch vom 3. Geburtstag erzählen, den wir natürlich gefeiert haben. Undzwar monstermäßig. Bunte Monster haben für das diesjährige Geburtstagsmotto hergehalten. Ich habe bunte Monsterservietten und das passende Geschenkpapier gekauft. Dazu noch zwei große Luftballons, die mit Helium gefüllt sind. Eine pinke 3 und ein grünes Monster (welches sich beim Fotografieren frecherweise widerspenstig gedreht hat). Im Spielzeugladen habe ich sogar noch bunte Monster-Tattoos gefunden. Diese Klebetattoos lieben glaube ich alle Kinder.

Luftballons
Dazu habe ich kleine Sträuschen Ranunkeln gekauft und schon hatten wir einen bunten Geburtstagstisch für die zwei Geburtstagskinder.

Geburtstagstisch
Für die Wanddeko habe ich eine Monster-Girlande gebastelt. Dafür habe ich einfach ein paar unterschiedliche kleine und größere Dreiecke zugeschnitten und übereinander geklebt. Auf manche Dreiecke habe ich noch kleine Monster geklebt. Diese Girlande hat ihren Geburtstagsdienst gut erfüllt und wurde nun ins Kinderzimmer ausquartiert.

Girlande Monster Girlande Monster
Letztes Jahr habe ich zwei kleine Elefanten für die Geburtstagsshirts gestrickt. Dieses Jahr hatte ich leider nicht so richtig Zeit dazu und habe es mir deshalb leicht gemacht und bei DaWanda zwei kleine Monsterbügelbilder* gekauft. Die habe ich dann auf Kleidchen für die Mädels gebügelt. Die Kleider mit Bügelbild sind waschbar und jetzt können die Beiden ihre Kleidchen auch noch öfter tragen, als nur zum Geburtstag. Das war bei den Shirts der ersten beiden Geburtstage wegen der Stoffklebebögen nicht möglich. Aber da sind sie eh fix wieder rausgewachsen.

Neben den Kleidchen gab es für die Mädels aber auch noch weitere Geburtstagsgeschenke. Wir haben es klein gehalten, weil der Weihnachtsmann äußerst großzügig war. Deswegen gab es jeweils ein Spiel für die Mädels und von DM gab es noch ein kleines Paket mit Musikinstrumenten geschenkt. Ach ja: Und ein Etagen-Bettchen für Puppen und Kuscheltiere gab es auch noch geschenkt. Das haben wir im Sommer auf einem Flohmarkt gekauft und seit dem wartete es auf dem Dachboden auf den passenden Zeitpunkt verschenkt zu werden. Dem Esel gefällt das Bett jedenfalls schon.

Geschenke 3. Geburtstag
Am Nachmittag kam die Familie zu Besuch und dafür habe ich natürlich Kuchen gebacken. Bei Pia habe ich die Ideen für die große Kuchen-Drei und die Monstermuffins gefunden. Zuckerfrei war gestern. Deswegen habe ich als Geburtstagskuchen einen konkreten Schokoladenkuchen gebacken. Der war sehr schokoladig und ziemlich lecker.

Kuchen-Drei
Außerdem gab es noch Monstermuffins mit Johannisbeeren. Die Johannisbeeren sind aus unserem Garten und ich hatte sie noch eingefroren. Damit auch die Muffins monstermäßig zum Motto passen, habe ich diese mit gefärbtem Zuckerguss und Süßigkeiten dekoriert. Das habe ich mir auch bei Pia abgeschaut… Wegen Zeitmangels sind diese nicht so perfekt geworden, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber die Muffins waren auch so schnell weggefuttert.
Monster-Muffins

Jetzt sind die Mädels also 3. Und ihnen steht ein aufregendes Lebensjahr bevor. Im Sommer beginnt ein neuer Abschnitt im Kindergarten. Ich bin gespannt und freue mich auf das vierte Jahr mit meinen großen Mädels <3

Seit ihr jetzt in Feierlaune gekommen? Dann schaut mal bei Engel und Banditen vorbei, da geht die Feierei weiter.

*Link zum Partnerprogramm

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*