Es blaubeert

Cocktail mit Blaubeersaft

Yammi Yammi! Es blaubeert. Und zwar gewaltig. Zum Beispiel in unserem Garten. Die zwei Blaubeersträucher sind rappelvoll gewesen. In den letzten Jahre waren unsere Blaubeeen an einer Hand abzuzählen. Sehr wenige. Aber 2016 war bei uns ein gutes Beerenjahr.

Blaubeersaft und leckeren Blaubeer-Cocktail selbermachen
Die vielen Johannisbeeren, Stachelbeeren und Himbeeren habe ich verarbeitet und eingefroren. Nun sind die Blaubeeren fällig. Da wir an Marmelade grad gut versorgt sind, wollte ich mit den Blaubeeren nicht schoooon wieder Marmelade kochen. Etwas anderes musste her. Warum nicht mal Saft. Jo. Blaubeersaft klingt nach einer guten Idee. Es werden viele meiner Blaubeeren direkt auf einen Schlag verarbeitet und es ist total gesund. Denn, wusstet ihr zum Beispiel:

  • Blaubeersaft hemmt Viren, Bakterien und Pilze
  • Blaubeersaft hilft bei Enzündung der Mund- oder Rachenschleimhaut
  • Blaubeersaft wirkt bei Durchfall, Darmerkrankungen oder Darmentzündungen

Blaubeersaft ist gesund und lecker

Wollt ihr auch Blaubeersaft selbermachen? Dann benötigt ihr:

2 kg Blaubeeren
1 l Wasser
200 g Zucker

Blaubeersaft und leckeren Blaubeer-Cocktail selbermachen
Zuerst die Blaubeeren waschen, zusammen mit dem Wasser aufkochen und etwa 10 Minuten kochen lassen.

Dann die Blaubeeren in ein Leinensäckchen füllen und dieses über einer Schüssel aufhängen. Ich hab ein Geschirrhandtuch dafür genommen.

Über Nacht tropfen die Blaubeeren ab und der Saft in die Schüssel. Dieser Saft kommt dann zusammen mit dem Zucker in einen Topf und darf noch mal aufkochen, bevor er in Flaschen abgefüllt wird.

Man kann den Blaubeersaft pur trinken, mit Wasser mischen und auch mit Alkohol mixen. Ziemlich lecker finde ich diesen Blaubeer-Cocktail.

Blaubeersaft und leckeren Blaubeer-Cocktail selbermachen
Für 2 Gläser alkoholischen Blaubeerschmaus mixt ihr einfach

100 ml Blaubeersaft
100 ml Batida de Coco
100 ml Vodka

zusammen. Ein paar Eiswürfel oder Crushed Ice dazu. Schon fertig.

Blaubeersaft und leckeren Blaubeer-Cocktail selbermachen
Ein paar Gläser von diesem leckeren Schlürf habe ich vertilgt. Und der übrige Blaubeersaft bleibt vorerst im Schrank. Als Geheimwaffe für die nächste Magen-Darm-Erkrankung. Die hoffentlich lange auf sich warten lässt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

    • Jo, ich glaube man kann beides dazu sagen. Und ebenfalls: Jo! Der Saft ist ziemlich lecker 🙂 Liebe Grüße! Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*